Hello Ihr Lieben – ich wollte euch heute noch ein bisschen mehr von meiner Stoff&Stil Bluse zeigen. Das gute Stück hat mich einige Nerven gekostet, da verdient es auch einen ganzen Blogbeitrag für sich allein.

Das ich ein wenig mit den Nerven am Ende war, lag aber nicht am Schnitt. Den finde ich sehr schön. Auch der Stoff gefällt mir gut – allerdings hätte ich diesen Stoff nicht für ein Oberteil gewählt (er war ein Geschenk). Zumindest nicht für ein Oberteil, das mit Besatz genäht wird, denn er ist nun mal relativ durchsichtig. Das eigentliche Problem war aber ein anderes. ..

Zuschneiden zu später Stunde

Ich hatte mir den Schnitt und den Stoff für das Nähwochenende von Patricia in Lustenau vorbeitet (Achtung – solltet ihr mal auf ein kleines gemütliches Nähwochenende Lust haben – da eignen sich die von Patricia hervorragend für!). Ich hatte also den Stoff zugeschnitten, irgendwann Abends, kurz bevor ich ins Bett bin (das war keine gute Idee). Beim Zuschneiden habe ich mich noch sehr darüber gefreut, dass dieser Stoff&Stil Schnitt nicht mit Schnittmusterteilen im Bruch daherkommt, sondern dass alle Teile komplett aus diesem festen Vlies sind.

Was nicht passt…

Beim Auspacken in Lustenau habe ich dann aber schnell gemerkt, dass ich irgendeinen Murks gemacht habe. Bei dem Blusenschnitt gibt es zwei Variationen für den Halsausschnitt. Einmal ein runder, etwas hochgeschlossener Halssaum vorn mit einem Schlitz und einem Knopf hinten oder einem V-Ausschnitt von und einem hochgeschlossenen Ausschnitt hinten. Nun stand ich da im Seminarraum mit einem hochgeschlossenen Halsausschnitt vorn und einem hochgeschlossenen Halssausschnitt hinten – samt Belegen. Ich meine, zum Glück ist mir der Fehler immerhin aufgefallen, bevor ich irgendwas zusammengenäht hatte. Mein Dickschädel hätte nie und nimmer durch diesen Ausschnitt gepasst!

… Wird passend gemacht!

Als mir mein Fehler aufgefallen ist, war ich erst einmal so frustiert, dass ich keine Lust mehr auf diesen Blusenfetzen hatte. Anstatt also vielleicht den Blazer zuzuschneiden, den ich eigentlich auch auf dem Nähwochenende fertig bekommen wollte – habe ich erst mal einen Cardigan genäht.

Nachdem dieser fertig war (am ersten Abend des Nähwochenendes), beschloss ich, es noch mal mit der Bluse zu versuchen. Ich dachte, dass es mit dem dünnen Stoff einfacher wäre, die V-Ausschnittvariante zu nähen. Zum Glück war noch Stoff über und ich konnte den Beleg neu zuschneiden. Das Halsloch vorne habe ich neu auf den Stoff gezeichnet und ausgeschnitten. Alles schien zu passen und ich war beruhigt. Auch wenn ich die ganze Zeit im Hinterkopf hatte, dass man den Beleg nur zu deutlich durch den dünnen Stoff durchsehen würde, aber den Gedanken schob ich einfach beiseite.

Schwierigkeiten mit dem SToff

Beim Nähen überlegte ich kurz, ob ich, ob des dünnen Stoffes, nicht komplett mit französischen Nähten arbeiten sollte – doch entschied mich schnell dagegen. Ich habe lieber die Nahtzugaben dünn zusammen mit der Overlock Maschine versäubert. Das sieht tatsächlich bei dem dünnen Stoff genau so gut aus, wie französische Nähte – finde ich.

Doch die nächste Hürde ließ nicht lange auf sich warten. Denn auch, wenn mich die relativ sichtbaren Nahtzugaben der Seiten- und Schulternähte nicht so stören – die durch den dünnen Stoff gut sichtbaren Abnäher, bzw. die linke Seite der Abnäher fand ich nicht schön. Ich war kurz davor, die Bluse wieder in die Ecke zu werfen. Doch dann dachte ich mir: „Ich werde das Teil ja nie ohne ein Hemdchen drunter anziehen“. Und auf einem dunklen Untergrund, bzw vor einem dunklem Unterhemd fallen die Abnäher wirklich nicht auf.

Nachdem ich auch dieses Hindernis beseitig hatte, habe ich einfach stur weitergenäht und war dann sogar relativ schnell fertig, bzw. mit Säumen beschäftig. Beim Saum habe ich mir dann nicht mehr viele Gedanken gemacht und wollte einen einfachen Rollsaum nähen. Patricia gab mir dann noch den tollen Tipp, es doch mit einem Pikot-Saum zu versuchen. Bei diesem wird ebenfalls der Rollsaumhebel der Overlock-Maschine arretiert, jedoch sind die Einstellungen der Fadenspannungen etwas anders. Ich muss sagen, der Pikot-Saum gefällt mir so gut, dass ich ihn seitdem auch schon für einige andere Dinge verwendet habe. Probiert ihn mal aus!

Einstellungen Pikotstich

Der 3-Faden Piktostich sollte mit fast jeder Overlock-Maschine zu nähen sein. Ihr müsst dafür folgende Einstellungen wählen:

  • Linke Nadel: raus
  • Rechte Nadel Spannung: 3,5
  • Obergreifer Spannung: 3,5
  • Untergreifer Spannung: 6,5
  • Rollsaumhebel: aktiv
  • Schnittbreite: 6
  • Stichlänge: 2,5
  • Differentialtransport: 1

Ende gut?

Auch wenn ich vorher Bedenken hatte, ließ der Chiffon sich erstaunlich gut nähen. Ich hatte aber auch die ganze Zeit den Oberstofftransportfuß meiner Bernina im Einsatz.

Ihr fragt euch jetzt bestimmt: „Und, Steffi – trägst du die Bluse nach dem ganzen Drama auch?“ – Ja, tatsächlich. Ich mag sie sogar gern. Wenn der Stoff nicht so dünn und durchsichtig wäre, würde ich sie aber noch lieber tragen. Auf jeden Fall muss ich mir jetzt ein hochgeschlossenes dunkles Unterhemdchen besorgen, damit auch der Beleg nicht mehr so auffällt, wie auf den Fotos.

Den Schnitt werde ich auf jeden Fall noch einmal nähen. Er passt wirklich gut und ich muss nichts daran ändern oder anpassen. Und mir gefällt die Überlappung an der Ärmelmanschette sehr gut. Ich finde, solche kleine Details machen einen einfachen Schnitt dann doch besonders.

Phuu, das ging noch mal gut aus für die Bluse. Habt ihr das auch manchmal, das ihr Dinge am liebsten in die Ecke feuern oder in die Tonne werfen wollt? Beißt ihr euch dann durch oder lasst ihr die Teile dann einfach verschwinden?

Liebste Grüße, Steffi

verlinkt bei HOT, Sew La La, Freutag

2 Gedanken zu “Bluse mit Ärmelvariation und Drama – #fiveforfall

  1. Ja, das habe ich auch… So UFOs, in Vergessenheit geraten oder aber frustriert zur Seite gelegt. Mir gefällt die Bluse gut und mit einem Top darunter ist diese doch gut tragbar trotz des Durchscheinend. Alles richtig gemacht und die Herausforderung gut gemeistert.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s