sewrender-fofina-erbünde

Flauschig? Bei dem Wetter? Echt jetzt Steffi? – Na, wer von euch hat das bei der Überschrift gedacht? Ich muss selbst immer wieder schmunzeln, wenn ich die blaue Viskose-Bluse anziehe und mir dabei in Erinnerung rufe, das Fofina (so heißt der Schnitt) Portugiesisch ist und flauschig bedeutet. Nee, flauschig ist diese Viskose wirklich nicht. Eher schön fließend und kühl. Aber eigentlich ist der Schnitt von erbsünde ein Oversize Pulli für Sweatstoffe oder dickere Jerseys. Da ich bei den letzten Probenähen immer sehr spät dran war und zum Teil Fotos nicht rechtzeitig oder überhaupt nicht fertig bekommen habe, habe ich spontan zugesagt den Schnitt kurz vor Veröffentlichung auch noch aus Webware zu nähen. Sollte wegen dem wirklich lockeren, oversizigen Schnitt problemlos möglich sein, meinte Ilka.

erbsünde-fofina-sewrender-sweat3
Meine erste Fofina aus Sweatstoff.

Nun ja, ich hatte also zugesagt. Stoff war da (werde ich jemals einen Zustand erreichen, bei dem nicht genug Stoff in meinen Schubladen ist?), und der Schnitt eh schon geklebt. Ilka hatte sich auch bereit erklärt, Fotos zu machen. Was allerdings etwas knapp bemessen war, war die Zeit. Ich hatte einen Abend. Einen einzigen Abend zum Zuschneiden, Nähen, Bügeln, Säumen und ggf. Anpassen. Weil, am nächsten Tag wollte ich schon Bilder in der Nähwerkstatt machen, bzw. machen lassen.

erbsünde_Fofina_sewrender4
Funktioniert aber auch mit Viskose.

Ausnahmsweise – ihr wisst ja, das ist nicht der normale Ablauf bei mir – lief alles wie geschmiert. Der Stoff ließ sich gut zuschneiden, das Raffen der Armkugel war kein Problem und vor allem, das Einfassen des Ausschnitts klappte gleich beim ersten Mal. Ich habe mir für den Ausschnitt einfach einen Schrägstreifen aus der gleichen Viskose zugeschnitten, circa 2,5 cm breit, und diesen wie ein Schrägband rechts auf rechts an den Ausschnitt genäht, gefaltet, nach Innen umgebügelt und von Außen abgesteppt. Unglaublich, wie leicht das ist, wenn man den passenden Stoff hernimmt!

Fofina_sewrender_Viskose

Die Ärmelsäume habe ich zwei Mal einen Zentimeter umgebügelt und dann abgesteppt. Allerdings habe ich hier an jedem Ärmel die Saumnaht circa zwei Zentimeter offen gelassen und noch ein schmales Gummiband eingezogen. Dadurch kann ich die Ärmel hochschoppen. Ich war wirklich selbst überrascht, als ich drei Stunden später eine fertige Bluse vor mir hatte. Ich müsste tatsächlich nicht einmal Änderungen vornehmen, dadurch dass der Schnitt hüftlang ist, passt er mir in Größe 40 auch von der Länge her gut.

erbsünde-fofina-sewrender-sweat4

Ich muss sagen, als Oversize Pulli trage ich Fofina wirklich gern, da ist sie perfekt für kuschelige Sofarunden, Sonntage mit Buch im Sessel oder fix zur Leggings angezogen, wenn ich noch mal kurz zum Bäcker muss. Aus meinem apricotfarbenen Sweat ist sie aber auch so schön flauschig.

erbsünde-fofina-sewrender-sweat5

Aber die Blusenversion, die ist mittlerweile ein Wardrobe Staple. Ich hätte es nicht gedacht, aber ich ziehe sie so verdammt gerne an. Auch ohne, dass die flauschig ist. Der Schnitt ist, wie gesagt Oversize – also fällt wirklich groß aus – und hat auch keine Brustabnäher, die ihn irgendwie auf Figur bringen. Das ist aber auch nicht gewollt. Ich trage die Bluse tatsächlich meist vorne zum Teil in die Hose gesteckt. Und so kann ich sie auf jeden Fall auch ins Büro anziehen.

erbsünde-fofina_sewrender_2

Den Schnitt gibt es übrigens als Ebook oder Papierschnitt bei erbsünde.  Im Schnitt sind die Größen 34 – 50 enthalten. Und da außer dem bisschen Kräuseln keine wilden Techniken gebraucht werden, ist er absolut für Anfänger zu empfehlen.

erbsünde-fofina-sewrender6

Als nächstes möchte ich allerdings wieder etwas Aufwendigeres in Angriff nehmen, dass mich etwas länger beschäftigt. Entweder wird es die Skinny Jeans von The couture oder endlich das Alex Shirt Dress von Sew Over It.  Für beides liegt der Stoff schon gewaschen hier. Aber ich kann mich noch nicht entscheiden. Was mich interessiert: seid ihr eher Team „Schnelles Projekt“ oder „Team Masterpiece“?

Liebste Grüße,

Steffi

Verlinkt bei: Sew La LaAfter Work Sewing

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

7 Gedanken zu “So verdammt flauschig – Fofina von erbsünde

  1. Huhu liebe Steffi,
    deine Fofina aus Viskose fällt wirklich richtig schön! 🙂 Und sieht wie du schon sagst, so gar nicht flauschig aus 😛
    Ich gestehe ja, dass ich eine Schwäche für beides habe. Masterpiece und Schnelle Projekte (bei mir auch liebevoll speedsewing Projekte genannt) kommen bei mir je nach dem „abwechselnd“ an die Reihe.
    Wobei ich zugeben muss, dass die schnellen Projekte natürlich häufiger anfallen 😉
    Liebe Grüße,
    Henrike

    Gefällt mir

  2. Ich habe auch gerade einen Pulli genäht. Tja … Je nachdem auf was man Lust hat, ich finde diesen Luxus muss man sich gönnen.
    Übrigens bei mir steht diesen Sommer auch die Jeanspremiere (Ginger Jeans) an. Und auch Julia hat mal davon geredet im Sommer mal den Schritt zu wagen. Vl. könnten wir ja eine kleine Motivationsgruppe gründen 😉
    VG, Anna

    Gefällt mir

  3. Liebe Steffi,
    es ist schön Dich über Sewlala gefunden zu haben. Die Idee gefällt mir sehr! Einfach mal einen Pullischnitt aus Webware machen und es ist Dir supergut gelungen. Übrigens gehen neben Streifen auch Punkte immer 😉
    Liebe Grüße,
    Julia

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s