Hello ihr Lieben und Herzlich Willkommen zum letzten Tag unserer Blogtour. Wir haben euch eine Woche lang unterschiedliche Schnitte aus dem Buch „Selbstgenähte Garderobe nach Maß“* von der französische Schnitterstellerin und Autorin Charlotte Auzou vorgestellt.

Heute beenden Dominque von kreamino und ich die Tour. Wir haben uns beide für einen Schnitt aus dem ersten Teil des Buches entschieden und beide einen Jumpsuit genäht.

Das Buch – selbstgenähte Garderobe nach Mass

„Selbstgenähte Garderobe nach Maß“, das in der deutschen Übersetzung im Stiebner Verlag erschienen ist, ist ein klassisches Baukasten-Nähbuch. Zu Beginn erfahrt ihr einiges über die verschiedenen Schnitte und wie ihr das Buch anwenden müsst. Danach ist es in vier große Kapitel gegliedert

  1. Kleider und Jumpsuits
  2. Blusen
  3. Röcke
  4. Jacken und Mäntel

Jedes Kapitel beginnt dann zunächst mit einer Bildstrecke der verschiedenen Modelle und Variationen. Daran folgt eine kurze allgemeine Nähanleitung . Im Anschluss daran folgt dann zu jedem Baukasten-Teil eine ausführlich bebilderte Anleitung und spezielle Anpassungsmöglichkeiten (z.B. wie ihr den Schnitt für eine größere Körbchengröße anpasst).

Am Ende des Buches findet ihr ein Kapitel mit speziellen Nähtechniken, z.B. das Einsetzen eines Nahtverdeckten Reißverschlusses oder das Einfassen mit Schrägband.

Alle Schnitte, die in dem Buch gezeigt werden findet ihr auf zwei Schnittmusterbögen. Die Schnitte sind alle ohne Nahtzugaben und umfassen die Größen XS/34 – XXL /44 – die genauen Maße stehen alle in einer Maßtabelle. Außerdem findet ihr bei jedem der Schnittmuster auch Stoffempfehlungen.

Mein Jumpsuit

Als ich das erste Mal einen Blick in dieses Buch geworfen habe, war ich sofort begeistert. Ich habe auf Anhieb gleich zehn! Teile gesehen, die ich unbedingt nähen wollte. Tatsächlich habe ich auch schon drei genäht und weitere drei zugeschnitten. Heute möchte ich euch meinen Jumpsuit vorstellen. Der ist so, wie ich ihn genäht habe, gar nicht im Buch abgebildetet – aber das ist das schöne an dem Baukastenprinzip – bei den Kleidern und Jumpsuits ist z.B. jedes Oberteil mit jedem Unterteil kombinierbar.

Mir hat das geknöpfte Oberteil mit den Ärmelschlitzen so gut gefallen, allerdings wollte ich keinen Rock dazu sondern gern eine lange Hose. Also habe ich kurzerhand die beiden Teile kombiniert. Ihr seht hier also die Kobination aus Oberteil 1, Unterteil 4 und Taillenbund 1.

Das Oberteil hat vorne und hinten einen Besatz. Dieser ist relativ groß und geht bis unter die Armausschnitte. Dadurch fühlt sich das Oberteil während dem Tragen fast gefüttert an, was ich besonders bei dünneren Stoffen sehr angenehm finde – da blitzt nichts durch.

Das Nähen nach der Anleitung

Dank der bebilderten Anleitung geht das Nähen sehr leicht. Ich denke, dass hier auch Anfänger gut zurechtkommen werden. Was mich persönlich manchmal bei Bild-Anleitungen abschreckt, ist die Länge. Wenn ich sehe, dass ich erst bei Schritt 5 von 35 bin, verliere ich manchmal die Lust. Doch durch das Baukastenprinzip des Buches, näht man immer ein Teil nach dem anderen. Im Falle des Jumpsuits also erst das Oberteil. Dann blättert man weiter zu Hose und am Schluss zum Taillenbund. Dadurch wirkt die Anleitung auf den ersten Blick nicht so ewig lang, sondern ist in kleine Häppchen aufgeteilt. Das mag ich – selbst wenn ich versuche an einem Tag ein komplettes Teil zu nähen.

Was ich natürlich besonders toll an dem Schnitt finde: die Hose hat Taschen. Und zwar klassische Hüftpassentaschen. Bei der Anleitung war ich zunächst etwas verwirrt. Ich habe bei Hüftpassentaschen nämlich gelernt, erst den vorderen Beutel an das vordere Bein zu nähen. In „Garderobe nach Maß“ näht man aber laut Anleitung zuerst die Taschenbeutel an der gerundeten Seite aneinander und dann den kompletten Beutel an das vordere Hosenbein. Davon bin ich total begeistert, das klappt nämlich richtig gut und ich kann so viel sauberer nähen.

Die Passform

Ich bin diesmal brav nach der Maßtabelle gegangen und habe diese mit meinen Maßen verglichen. Dabei ist mir aufgefallen, das meine „normale“ Konfektionsgröße zwischen zwei Größen in dem Buch liegt. Weil ich unsicher war, habe ich also immer die größere Größe genäht – bei dem Jumpsuit habe ich also das Oberteil in Gr. 42 und das Unterteil in Gr. 44 genäht (wie ihr das anpasst wird übrigens auch im Buch erklärt). Im Nachhinein habe ich dann wieder ein bisschen Weite weggenommen, da der Schnitt an sich nicht sehr Körpernah ist, passe ich auch gut in die kleinere Größe.

Was mir an den Schnitten aus dem Buch aufgefallen ist (ich habe außerdem noch eine Bluse genäht) Die Brustabnäher sitzen für mich einen Tick zu hoch. Auf dem Bild oben könnt ihr das gut erkennen. Ich glaube das liegt tatsächlich am Alter (und an dem BH den ich unter dem jeweiligen Teil trage). Für das nächste Teil, das ich zugeschnitten habe, habe ich deshalb die Brustabnäher um circa 3 cm nach unten verschoben. Ich werden euch berichten, ob das gut funktioniert hat. Bei dem Jumpsuit stört es mich nicht wirklich. Meine Brust an ausreichend Platz und durch den bunten Stoff fällt der Abnäher nicht auf.

Außerdem habe ich die Vorderteile an der Knopfleiste etwas weiter überlappen lassen. Mein Oberkörper ist nicht so lang und dadurch sind mir manche Ausschnitte manchmal zu tief. So wie ich es jetzt gelöst habe, gefällt es mir besser – aber das ist das schöne am Selber nähen – ich kann mir meine Sachen so machen, wie es mir am Besten gefällt und steht.

Infos zum Buch, Zur Blogtour und Linkparty

Falls ihr jetzt noch ein bisschen mehr zu dem Buch erfahren wollt:

  • Selbstgenähte Garderobe nach Maß von Charlotte Auzou
  • 24 Schnittmuster auf 2 Schnittmusterbögen
  • 176 Seiten für 29,90 €

Eine Woche lang konntet ihr auf unterschiedlichen Blogs Artikel zu selbstgenähten Teilen aus “ Garderobe nach Maß“ lesen. Ihr fragt euch jetzt, „Welche Blogtour?“, dann schaut doch mal auf den folgenden Seiten vorbei:

Montag, 16.09.2019 – eleonore-creative, petersilieundco (Anna)
Dienstag, 17.09.2019 – julique, pgdesign
Mittwoch, 18.09.2019 – meinlieblingsdings, lauriemmm
Donnerstag 19.09.2019 – petersilieundco (Silvia)
Freitag 20.09.2019 – kreamino, sewrender

Wir hoffen natürlich, euch mit unsere Blogtour für das Buch begeistern zu können und möchten euch einladen, im Anschluss an die Tour an einer Linkparty teilzunehmen. Diese startet am Samstag den 21.09 auf sewlala.de. Die Linkparty ist bis zum 19.10 geöffnet und ihr könnt dort alle eure genähten Kreationen aus „Garderobe nach Maß“ verlinken. Unter allen Teilnehmern verlosen wir ein Stoffpaket von Zierstoff.de und ein Buchpaket aus dem Stiebner Verlag.

Gewinne ein Exemplar von „GArderobe nach Mass“

Soo ihr Lieben – habt ihr bis hierin durchgehalten? Dann habe ich jetzt noch ein Goodie für euch. Unter jedem Kommentar hier unter meinem Beitrag und unter dem Beitrag auf Instagram verlose ich ein Exemplar des Buches „Selbstgenähte Garderobe nach Maß“.

Das Gewinnspiel läuft bis Montag den 23.09.2019 18:00 Uhr. Im Anschluss werde ich den Gewinner auslosen und hier unter dem Beitrag nennen. Ich drücke euch die Daumen!

gewinner

Es tut mir Leid, es hat etwas länger mit der Auslosung gedauert – aber Tatattaaaaa (das soll ein Trommelwirbel sein) – Herzlichen Glückwunsch liebe Katja, die Glücksfee hat dich gezogen:

KATJA sagt:
22. SEPTEMBER 2019 UM 10:35 BEARBEITEN
Hallo und herzlichen Dank für diesen schönen Beitrag und das tolle Gewinnspiel! Sehr gerne versuche ich mein Glück für dieses schöne Buch! Die Outfits in dem Buch sind richtig klasse!
Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
Katja

Melde dich doch bitte per email bei mir, damit ich deine Kontaktdaten an den Verlag weiterleiten kann.

Liebste Grüße,

Steffi

Verlinkt bei: Freutag

*Das Buch wurde mir vom Stiebnerverlag kostenlos zur Verfügung gestellt.

12 Gedanken zu “Blogtour – Garderobe nach Maß

  1. das Buch wäre perfekt für eine Freundin, die total gern selbst näht. Vielleicht könnte ich mich sogar selbst mal an etwas aus dem Buch versuchen mit ihrer Hilfe
    lg
    Claudi

    Liken

  2. Ich habe erst im letzten Jahr begonnen zu nähen. Bald möchte ich mich auch an Kleidung wagen, daher würde ich mich sehr freuen falls ich die Glückliche bin!!

    Liken

  3. Hallo und herzlichen Dank für diesen schönen Beitrag und das tolle Gewinnspiel! Sehr gerne versuche ich mein Glück für dieses schöne Buch! Die Outfits in dem Buch sind richtig klasse!
    Liebe Grüße und noch einen schönen Sonntag
    Katja

    Liken

  4. Oh, der Jumpsuit ist so schön geworden und steht dir sehr gut. Und die Lage des Brustabnähers fällt eigentlich gar nicht auf auf den Bildern, man muss genau hinsehen, um sie überhaupt zu sehen.
    Ich schleiche schon seit einer kleinen Weile um das Buch herum. Das Baukastensystem ist klasse und die Modelle so schön.
    Liebste Grüße
    Theresa

    Liken

  5. Eure Blogtour hat mich wieder auf den Geschmack gebracht ♥ Ich habe gut 10 Jahre lang kein einziges Teil, außer Gardinen, mehr genäht. Davor habe gerne für mich selber geschneidert und viel ausprobiert. Mit dem Buch würde ich wieder anfangen, das Kombinieren der Ober- und Unterteile finde ich perfekt für mich!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s