Felicia erbsünde sewrender smile

Zu kurz: das können ja viele Dinge sein. Lieblingsbücher, die zu schnell gelesen sind, freie Zeit, die man mit den Liebsten verbringt – oder Klamotten. Hier dreht sich heute alles um Letzteres.

 

Schnittmuster Felicia von erbsünde in Bewegung

Was mir zur Zeit leider häufig passiert: ich kürze Schnittmuster zu stark.  Ich bin ja nicht so groß. Eher etwas kurz geraten. Finde ich aber nicht schlimm, im Gegenteil – das spart Stoff. Und da ich weiß, dass die meisten Schnittmuster von einer Körpergröße von 1,65 m bis 1,70 m ausgehen (habe ich mal irgendwo gelesen – ich weiß gar nicht so genau, warum ich mir da so sicher bin, dass es so ist)  kürze ich viele Teile deswegen schon direkt am Schnitt um drei bis fünf Zentimeter. Ich mache das immer brav an den Teilungslinien, nicht nur unten am Saum. Und bis jetzt bin ich immer sehr gut damit gefahren.

 

Felicia_6

Doch plötzlich, seit ein paar Wochen, sind mir meine neuen Sachen häufig zu kurz. Seltsam oder? Ich bin nicht gewachsen (als ob man mit 37 noch wachsen würde) und ich wasche meine Stoffe immer vor. Ich frage mich echt, woran das liegt. Manchmal denke ich, der Grund ist, dass sich mein Körperumfang etwas verändert hat (ihr wisst, was ich meine, oder?) Also der Stoff, der sonst immer genügt hat, muss jetzt praktisch mehr Breite umhüllen und wird deshalb kürzer. Könnte doch sein, oder?

Felicia_13

Es könnte aber natürlich auch noch an etwas anderem liegen. Nämlich an dieser blöden Saumzugabe, die bei manchen Schnittmustern wie auch die Nahtzugabe enthalten ist, und manchmal eben nicht. Das ich die Nahtzugabe nicht vergessen darf, habe ich bereits schmerzlich gelernt. Die vergesse ich nie! Aber die Saumzugabe, das ist leider etwas anderes. Die lasse ich beim Zuschneiden gern mal außer Acht. Beim späteren Nähen nicht. Ich säume die Sachen schließlich trotzdem. Jedenfalls sind mir jetzt tatsächlich einige Sachen etwas kurz geraten. Und gerade bei Kleidern finde ich das grenzwertig.

Felicia_11

Bei mir liegen zwischen „Ich fühl mich total wohl und gut angezogen“ und „Oh Gott, kann jetzt jeder meinen Po sehen?“ circa 2 cm, habe ich festgestellt! Zwei kleine Zentimeter entscheiden zwischen „Ziehe ich verdammt gern an“ und Schrankleiche. Letzte Woche habe ich euch das Piedra Dress von Seamwork gezeigt. Da ist mir genau das passiert. Aber auch mein Ultimate Shiftdress ziehe ich im Moment nur noch als Tunika zu Jeans an. Sieht aber auch gut aus!

Jetzt habe ich vor einiger Zeit die Felicia von erbsünde Probegenäht. Das ist ein Raglansweater mit einer sehr coolen Nahtführung. Als ich den Schnitt das erste Mal an Ilka gesehen hatte, war ich schon total begeistert. Als ich ihn dann probenähen durfte, habe ich mich so wahnsinnig gefreut. Und ich muss sagen, meine Felicia ist so schön geworden. Der Stoff dafür war ein Resttsück aus der Erbstoff Facebook Gruppe. Leider nur ein Reststück, aber ich bin ja nicht lang, das reicht für eine Felicia – dachte ich. Nun ja, beim Zuschneiden hat alles perfekt auf den Stoff gepasst. Die komplette Länge. Mensch, was war ich froh.

 

 

Das Nähen ging auch super, die Anleitung ist leicht verständlich und toll bebildert. Das mag ich so an den Erbsünde Anleitungen, sie erklären einem alles ganz genau.

Beim ersten Anprobieren war ich dann allerdings enttäuscht. Meine Felicia ist etwas kurz geworden. Leider eher schrankleichenkurz. Warum? Nun ja, ich habe zwar das komplette Schnittmuster auf den Stoff bekommen – aber die Saumzugabe habe ich vergessen. Da kann der Schnitt nichts für, das war einfach meine Schusseligkeit. Über einer Highwaist Jeans geht es finde ich, aber über meinen normalen Jeans fühle ich mir nicht ganz wohl in ihr. Was wirklich schade ist, denn ich mag das Schnittmuster total gern. Und weil ich ja dazu lerne, habe ich mir auf den Schnitt geschrieben, dass ich unbedingt beim Zuschneiden 4 cm Saumzugabe zugebe. Schließlich ist die fast so essentiell wie die Nahtzugabe.

Feilica_14

Wie ist das bei euch? Wieviele Zentimeter entscheiden zwischen Schrankleiche und Lieblingsteil?

Liebste Grüße,

Steffi

Verlinkt bei RUMS

After Work Sewing

Creadienstag

 

13 Gedanken zu “Zu kurz!

  1. Also dein Raglanteil finde ich so wie er ist an dir klasse. Gefällt mir richtig gut. Ich, auch nicht so groß mit 1,63m, liebe ja den Lagenlook, finde mir stehen eher kürzere Oberteile aber damit ich mich angezogen fühle ziehe ich ein Top drunter und wenn es sein muss auch aus der HOse raus, dann finde ich es wieder cool.
    Liebe Grüße,
    Petra

    Gefällt mir

  2. Hey, die fehlende Länge kannst du doch schnell aufgleichen. Nähe einfach ein schwarzes
    Stück Stoff hinter den Saum, so sieht es dann doppellagig aus und dein Wohlfühlcarkter is wieder da. Übrigens sieht der Pulli ziemlich cool aus, zu schade für den Schrank.
    Gruß Regina

    Gefällt mir

  3. Hallo Steffi, ich finde deine Felicia super schön 🙂 und die Länge würd ich genau so ändern wie Regina es vorgeschlagen hat.Ich mach das nämlich auch da ich ,genau wie du, oft vergesse das ich ja noch einen Saum brauche.Somit näh ich häufig einen falschen Saum und aufgefallen ist das noch keinem.
    Lieben Gruß
    Christa

    Gefällt mir

  4. Hallo Steffi,
    Das ist mir auch schon passiert, bei einem sehr schönen Stoff, den ich danach nicht mehr anziehen wollte und das ganze dann zur Schrankleiche wurde. Sehr ärgerlich nach all dem Aufwand!
    Es gibt ja Schnitte, bei denen die Nahtzugabe schon enthalten ist auf dem Druck, und die anderen, wo man sie selbst zufügen muss. Für mich immer wieder verwirrend. Daher schneide ich die Naht-/Saumzugabe schon mit dem Schnittmuster zusätzlich mit aus, wenn sie nicht enthalten ist. Sonst vergesse ich sie nehmlich, vermutlich weil ich beim Nähen immer irgendwie Podcasts höre oder Netflix laufen habe. Daher schreibe ich auch immer auf die Schnittmusterteile drauf, dass entweder die Zugaben enthalten sind oder von mir noch dazugegeben werden, und dann markiere ich diese Notiz farblich.
    Deine Felicia sieht sehr schön aus!
    Liebe Grüße,
    Kathleen

    Gefällt mir

  5. Ich hab beim Lesen gerade total deine Stimme im Kopf gehört. Hab mich gefühlt wie beim Kaffeekränzchen. =)
    Hilfe kann ich dir bezüglich zu kurzem Oberteil leider nicht geben, aber ich finde Stoff und schnitt passen ausgezeichnet zu dir, sodass sich eine etwaige Verlängerung auf jeden Fall auszahlt!!!
    Anna

    Gefällt mir

  6. Deine Felicia ist unten so schön locker, dass sie sich doch hervorragend für den Lagenlook eignet.
    Ich mag es auch nicht, wenn etwas zu kurz ist, Bauchfrei war noch nie meins.
    Und es stimmt schon, manchmal machen zwei cm eine Welt aus.
    Lg Iris

    Gefällt mir

  7. haha, ich bin grade eher dabei, alles zu kürzen. Aber ich glaube das ist ein Mode-Ding, geschrumpft bin ich (hoffentlich noch) nicht!
    Die Trends und das optische Empfinden ändern sich ja auch hin und wieder, ich glaub bei mir liegt es daran.
    Und wenn es doch zu kurz ist – notfalls kommt halt ein Bündchen oder ein Saumstreifen dran. 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s