Erin2_bearbeitet

In den letzten Wochen ist es leider etwas ruhig auf sewrender. Erst hatte ich ein großes Projekt für die Arbeit und danach war ich krank. Also eigentlich bin ich seitdem krank. Irgendwie hatte ich mich nicht richtig auskuriert und aus einer Erkältung wurde eine schlimme Bronchitis. So richtig fies mit Fieber und allem. Und natürlich hat es mich dann komplett flach gelegt, als meine liebste Freundin samt Familie zu Besuch war und wir eigentlich unsere Herbstferien zusammen verbringen wollten. Manchmal ist das Leben einfach ein bisschen doof. Und manchmal bekommt man relativ schnell die Quittung dafür, wenn man nicht auf Warnzeichen des eigenen Körpers achtet. So ist das eben. Dafür darf ich jetzt noch eine Woche zu Hause ausruhen, das schöne Wetter vor dem Fenster genießen und schon die ein oder andere halbe Stunde im Nähzimmer verbringen. Fühlt sich auch fast an wie Urlaub 🙂 – und was hat das jetzt mit Erin zu tun?

Nicht viel; außer dass ich mich darauf freue, nächste Woche wieder meinen coolen Jeans-Rock auszuführen. Für die Arbeit ist der super – zu Hause mag ich es im Moment dann doch lieber etwas lässiger.

Erin3_bearbeitet

Erin ist ein schmaler Rock mit einer durchgehenden Knopfleiste vorn. Hinten formen zwei Abnäher einen schönen Silhouette.  Vorwiegend für feste Stoffe wie Jeans oder Cord gedacht, ist dieser Schnitt aus dem Sew Over „It City Break“ Ebook. Mittlerweile ist er mein viertes Projekt daraus. Genäht ist er recht schnell. Einzig die Knopflöcher und Knöpfe haben mich ein bisschen aufgehalten. Das waren die ersten Knopflöcher, die ich mit der Maschine genäht habe und ich war ganz schön nervös. Es ging aber, bis auf das oberste Knopfloch, alles ganz easy. Am Bund hat meine Pfaff dann leider gezickt. Ich glaube ja, es lag an den unterschiedlichen Stofflagen im Bund. Wenn da im vorderen Teil die Nahtzugaben zu lang waren, hat die Maschine immer gestoppt. Aber vielleicht liegt es auch an der Person vor der Maschine.

Bildschirmfoto 2017-10-17 um 18.38.53

Bei den Knöpfen war ich dann etwas faul. Meine Nähkursleiterin wollte natürlich, dass ich die Knöpfe mit der Hand annähe. Aber wisst ihr was? Ich kann das nicht! Also, ich kann schon einen Knopf annähen, aber das wird nie schön, das sieht von hinten immer gruselig aus. Deshalb war ich ganz verwegen und habe die Knöpfe mit der Maschine angenäht (ja, Schande über mich!).

erin2_bearbeitet1.jpg

Aber: die Knöpfe sitzen fest, und auch von links sieht das gut aus. Übrigens, ich habe nur die obersten beiden Knöpfe richtig zum Öffnen angenäht. Darunter ist die Knopfleiste komplett zu bzw. fake. Das war auch so eine Idee meiner Nähkursleiterin – so klafft nämlich beim Sitzen oder Laufen nichts auf.

Worauf ich diesmal nicht verzichtet habe, sind die Taschen. Hüftpassentaschen lasse ich bei diversen Schnittmustern gerne weg, weil sie bei mir oft aufklaffen. Bei diesem Rock tun sie das nicht – und so komme auch ich mal in den Genuss des „Hände in die Taschen“-steckens. Falls ihr noch auf der Suche nach einem schmalen Rock mit Knopfleiste seid, kann ich euch Erin wärmstens ans Herz legen. Ich werde mir für diesen Herbst/Winter auch noch eine nähen. Das nächste Mal dann in der etwas kürzeren Version.

Erin1_bearbeitet

I like!

Und ihr, wie näht ihr Knöpfe am Liebsten an? Mit der Hand oder mit der Maschine? Und habt ihr Tipps für mich, wie ich das ordentlich hinbekomme?

Liebste Grüße,

Steffi

Verlinkt bei: RUMS, MeMadeMittwoch

 

16 Gedanken zu “Zugeknöpft – Erin von Sew over it

  1. Dein Rock sieht toll aus, vor allem auch in Kombination mit dem Shirt. Das Schnittmuster muss ich mir merken.
    Knöpfe nähe ich grundsätzlich mit der Hand an (ich traue den anders angenähten nicht ). Wenn du den Faden straff ziehst, müsste eigentlich auch die Rückseite ordentlich aussehen.
    LG
    Susanne

    Gefällt mir

  2. Hallo Steffi, der Rock sieht wunderbar aus und die Knöpfe auch. Das mit der geschlossenen Knopfleiste ist super, das merke ich mir. Und Knöpfe- die nähe ich wo es nur geht mit der Maschine an. I like this ;-))

    Gefällt mir

  3. Also erstmal vorweg dein Rock ist ganz toll !ein Jeansrock nehme ich mir auch noch vor… und die Knopflöcher das kenne ich gut habe gerade einen Mantel genäht und richtig geschwitzt ob ich es mir damit versaue .. dann habe ich für meine Nähmaschine so eine knopflochschiene dazu bekommen zum normalen knopflochfuß und damit ging es dann richtig gut – auch bei dieser dicken Schicht . vielleicht gibt es sowas ja auch für deine Maschine…? Lg Sarah

    Gefällt mir

  4. Ein sehr schönes Basicteil ist dieser Rock geworden. Und durch die Knopfleiste auch ein Hingucker. Eine zugenähte Knopfleiste am Rock ist ja schon raffiniert und klingt bequem und sorglos.
    Ich nähe Knöpfe ja immer mit der Hand, das war das erste Nähen, das ist als Kind gelernt habe, vermutlich einfach Gewohnheitssache, wie so Vieles und letzten Endes auch egal – hauptsache der Knopf hält…
    Lieben Gruß, Jule

    Gefällt mir

  5. Also ich finde Knöpfe annähen mit der Maschine nicht verwegen. Bei meiner alten hab ich erst am Ende, als sie schon kaputt war entdeckt, dass die Knöpfe annähen kann!! Hätte ich das gewusst!!
    Bei mir sind hangenäht bei Knöpfen auch immer wurschtelig aus und ich hab auch das Gefühl die halten dann nicht so gut 😬
    Glg und bis ganz bald 💕💕😘

    Gefällt mir

  6. Wirklich schöner Rock. Auch gut, dass er nach unten hin zugenäht ist, alles andere würde ich nicht tragen, weil ich Angst hätte, dass die Knöpfe an der falschen Stelle abfallen 😀
    Knöpfe nähe ich mit der Hand an. Meine Maschine könnte sie annähen, aber ich traue mich nicht. Vielleicht versuche ich es mal. Denn es ist ja nicht so, dass ich Knöpfeannähen besonders toll finde 😉

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s