Astoria6_bearbeitet

Wenn ich jetzt gerade aus dem Fenster schaue, herrscht draußen richtig graues, nasskaltes Herbstwetter. Drinnen ist die Heizung an, ich trinke literweise Tee (und ab und an Kaffee) und sitze hier mit drei Schichten Kleidung. Ich würde sagen: der Herbst ist endgültig da! Früher als ich dachte. Man kann es nicht leugnen – die Sommersachen können jetzt bis nächstes Jahr in das oberste Schrankfach verschwinden. Dafür habe ich aber auch schon meine Pullis und Strickjacken wieder eingeräumt, Bestandsaufnahme gemacht und angefangen, langärmlige Oberteile und Kleider zu nähen (bzw im Moment bin ich noch am Zuschneiden).

Astoria4_bearbeitet

 

Eines meiner Lieblingsteile, die im Frühjahr entstanden sind, und auf dich ich mich jetzt schon wieder freue ist ein Astoria Sweater von Seamwork. Den Schnitt gab es in der April Ausgabe von 2015. Es ist ein kurzer, angliegender cropped Sweater mit etwas breiterem Saumbund und Rundhalsausschnitt. Nachdem ich eine erste Version aus Jersey genäht hatte, habe ich den zweiten 3 cm länger zugeschnitten und aus einem warmen Sweat genäht. Da mir das grau etwas zu langweilig war, habe ich noch eine Spitzenapplikation vorne an den Ausschnitt angebracht. Und jetzt liebe ich dieses Teil total. Ich trage es am liebsten zu Röcken, manchmal auch zu meiner Highwaist Jeans.

AstoriaDetail1_bearbeitet

Zum Schnitt selbst gibt es eigentlich nicht viel zu erzählen. Die englische Anleitung ist gut zu verstehen, viele Schnittteile sind es nicht (inkl. Saumbund und Halsbund 7) und Änderungen, bis auf die Länge (aber das ist Geschmacksache) musste ich bei Größe M auch nicht machen.

AstoriaDetail2_bearbeitet

Ha, ich denke gerade, ich krame später noch mal den Schnitt raus – ich habe hier nämlich noch einen schönen festen dunkelblauen Sweat – der ruft eigentlich auch nach einer Astoria. Und habe ich schon erwähnt – ich brauche mehr Pullis!

Astoria2_bearbeitet

Wenn ihr euch fragt, was das für ein Rock auf den Bildern ist – das ist Bristol. Er ist aus der gleichen Seamwork Ausgabe. Allerdings habe ich hier nicht so gute Erfahrungen gemacht. Das liegt zum einen an meinem gewählten Stoff – der ist einfach zu fest. Zum anderen hat es hier mit der Größe nicht so hingehauen. Ich habe eine Größe 14 zugeschnitten. Meine Hüftmaße lagen zwischen 12 und 14, deshalb wollte ich auf Nummer sicher gehen. Aber:  es war einfach viel zu viel Stoff, der sich da um meine Hüften bauschte. Ich habe dann hinten mind. 10 cm weggenommen. Mit einem dünneren Stoff, wäre das wahrscheinlich gar nicht so schlimm gewesen. Ich ziehe den Rock zwar an – aber nur mit dem Astoria Sweater zusammen. Mit anderen Oberteilen, die etwas weiter oder länger sind, fühle ich mich darin nicht wohl. Aber ich mag den Stoff einfach zu sehr, als das ich ihn im Schrank hängen lassen könnte.

Astoria1_bearbeitet_klein

 

Liebste Grüße,

Steffi

Verlinkt bei: RUMSMeMadeMittwoch

11 Gedanken zu “Pulliwetter: Astoria von Seamwork

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s